Home Nach oben

Ralf Hansen

Ein Handbuch zum Arbeitsrecht 

Eine Rezension zu:

Wolfgang Meyer

Arbeitsrecht für die Praxis

Hand

10. Auflage

Baden - Baden: NOMOS, 2004, 779 S.

ISBN 3-8114-0247-3

http://www.nomos.de

 

Das Handbuch befindet sich auf dem Stand von Januar 2004 und berücksichtigt alle bis dahin seit dem Erscheinen der Vorauflage einzuarbeitenden Gesetzesänderungen. Das Handbuch besteht aus fünf Teilen und widmet sich im Teil A allen praxisrelevanten Fragen des Arbeitsvertragsrechts soweit nicht die Beendigung des Arbeitsverhältnisses in Rede steht. Hier geht es primär darum die verschiedenen Arten von Arbeitsverträgen typisiert heraus zu arbeiten, die je verschiedenen Besonderheiten zu klären und entsprechend die jeweiligen Inhalte dazulegen, um sodann die Folgen von Vertragsverletzungen nach der Schuldrechtsreform von 2002 darzustellen. Die Erörterungen orientieren sich maßgeblich an der Rechtsprechung des BAG, die der arbeitsrechtlichen Praxis die maßgebliche Richtschnur vorgibt, soweit nicht gesetzliche Änderungen ein Überdenken des bisherigen Lösungsansätze der Rechtsprechung nahe legen.

Teil B stellt die Beendigung des Arbeitsverhältnisses nach aktueller Rechtslage dar, ausgehend von den Beendigungstatbeständen, um sodann die Kündigung und die Einhaltung von Kündigungsfristen systematisch abzuhandeln. Da immer wieder Fälle der Kündigung von Dienstantritt - etwa bei günstigeren Bedingungen eines anderen Arbeitgebers - eine Rolle spielen, wird auf diese Konstellation näher eingegangen. Die Darlegungen zu § 626 BGB referieren die Kasuistik in einem guten Überblick. Sehr gelungen ist überdies der Überblick über den Kündigungsschutz für besondere Personengruppen vom Mutterschutz bis zum Schutz schwer behinderter Menschen. Ebenso berücksichtigt werden die Möglichkeiten einer einvernehmlichen Auflösung des Arbeitsverhältnisses.

Teil C enthält Kurzdarstellungen der wichtigsten arbeitsrechtlichen Gesetze und behandelt diese in kurzen Übersichten, so etwa den Arbeitsgerichtsprozess, den Betriebsübergang, das Insolvenzgeld, die Einführung von Kurzarbeit, die Schwarzarbeit und das Urlaubsrecht. Teil D hat das kollektive Arbeitsrecht zum Gegenstand und bildet hier einen eindeutigen Schwerpunkt auf das Betriebsverfassungsrecht anhand der maßgeblichen praxisrelevanten Materien, wie der Mitbestimmung im Betrieb in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten. Kurz behandelt wird das Arbeitskampfrecht. Tarifrechtliche Fragen werden hingegen dort behandelt, wo sie bei arbeitsrechtlichen Problemen anfallen, ohne das dieses Gebiet insgesamt dargestellt wird. Teil E beinhaltet zahlreiche Muster über Fragebögen, Vertragsentwürfe, Abmahnungen, Klageschriften bis hin zum arbeitsrechtlichen Beschlussverfahren.

Das Handbuch ist ein guter Ratgeber auf den schwierigen Wegen der arbeitsrechtlichen Praxis!