Home Nach oben

 Fallsammlung zum BGB AT

Kurzrezension zu:

Jörg Fritzsche

Fälle zum BGB Allgemeiner Teil

 Erstauflage 

München: C. H. Beck, 2004, 303 S., E 17,00,-

ISBN 3-406-51774-9

 http://www.beck.de 

Die Fallsammlung enthält ausgewählte Fälle zu den maßgeblichen Standardproblemen der Rechtsgeschäftslehre und dient maßgeblich der Wiederholung. Eingeübt wird in die Herangehensweise an einen Fall anhand der üblichen Systematik. Vorüberlegungen verdeutlichen dies und geben entsprechende Informationen (siehe dazu auch Fall 1). Die 40 Fälle sind unter diesen Aspekten gut ausgewählt und dokumentieren den gesamten Streitstand, wobei allerdings daran zu erinnern ist, dass jeder Fall anders ist und sich die "Tatbestandsquetsche" sehr nachteilig auswirken kann. Die Fälle decken den maßgeblichen Prüfungsstoff ab. Die Falllösungen haben in etwa den Umfang von Hausarbeiten in der Anfängerübung und überzeugen durch eine ausgezeichnete Strukturierung. Die Bandbreite der angeschnittenen Probleme reicht über Angebot und Annahme, über Fragen der Zugangsfiktion, der Zusendung unbestellter Ware, aktuellen Fragen des Internetkaufes, der Auslegung eines Vergleichsvertrages, AGB-Problemendem Vertragsschluss bei Selbstbedienung, Fragen der Geschäftsunfähigkeit bis hin zu den komplexen Problemen des Stellvertretungsrechts und Fragen der Verjährung.

Wer dieses Buch intensiv durcharbeitet, dürfte die Fallbearbeitungspraxis des BGB - AT recht souverän in den Griff bekommen.