Basel II

Home Nach oben

 

Ein Überblick über Basel II

Eine Rezension zu:

Deloittle (Hrsg.)

BASEL II

Handbuch zur praktischen Umsetzung des

neuen Bankenaufsichtsrechts

Erstauflage

Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2005, 629 S.

ISBN 3-503-08346-4

http://www.ESV.info/3-503-08346-4

 

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht legte Ende Juni 2004 die Endfassung der neuen Eigenkapitalanforderungen vor. Die Neuregelungen sind sehr vielschichtig und wenig transparent. Die einschlägige EU-Richtlinie ist noch nicht verabschiedet, jedoch orientieren sich die Banken bereits seit längerem an den Vorgaben von Basel II. Das vorliegende Werk bietet eine systematische Übersicht über das Regelungswerk und die praktischen Folgen seiner Umsetzung.

Teil A gibt einen systematischen Überblick über die Neuregelungen und den Auswirkungen über die Eigenkapitalkomponenten. Teil B beschäftigt sich intensiv mit dem Kreditrisikomessverfahren und den neuen Maßstäben für die Einschätzung von Kreditrisiken durch interne und externe Ratings. Insbesondere die Kriterien für diese Ratingsysteme werden sehr eingehend aufgearbeitet. Teil C beschäftigt sich intensiv mit der Risikounterlegung und erlaubt Orientierungen hinsichtlich der Wahl der geeigneten Ratingsysteme. Die Darstellung geht sehr ins Detail und berücksichtigt die Risikoaktivaklassen ebenso wie Securisation und Risk Migration- Instrumente.

Teil D beschäftigt sich mit Messung und Steuerung der operationellen Risiken und enthält eine Einführung in diese aufsichtsrechtlich neue Risikokategorie. Die Ausführungen gehen intensiv auf Möglichkeiten ein, operationelle Risiken in das strategische Eigenkapitalmanagement zu integrieren. Teil E analysiert die Banksteuerung unter Basel II näher. Hier werden insbesondere Fragen des Risikocontrollings angesprochen. Teil F behandelt die branchenspezifischen Aspekte für Kreditinstitute und Finanzdienstleister insbesondere für Hypothekenbanken und Bausparkassen. Teil analysiert die aufsichtsrechtliche Überprüfung und Marktdisziplin anhand der Säulen II und III.

Die Darstellung bietet eine ausgezeichnete Aufarbeitung aller praxisrelevanten Aspekte von Basel II.