Einnahme-Überschuss-Rechnung

Home Nach oben

 

Ralf Hansen

Ein Überblick den neuen Vordruck

Eine Rezension zu:

Peter Handzik

Der neue Vordruck zur Einnahme - Überschuss - Rechnung

Erläuterungen, Hinweise, Beispiele

Erstauflage

Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2005, 224 S., 29,80 Euro

ISBN 3-503-98371-5

http://www.ESV.info/3-503-08371-5

 

Steuerpflichtige, die ihren Gewinn nach § 4 III EStG durch Überschuss der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben ermitteln, müssen für nach dem 31.12.2004 beginnende Wirtschaftsjahre - also ab der Steuererklärung für 2005 - der Steuererklärung eine Gewinnermittlung nach dem "amtlich vorgeschriebenen Vordruck" gemäß §§ 60 IV, 84 c III EStDV beifügen, sofern sie nicht lediglich Kleinstunternehmer sind (Betriebseinnahmen unter 17.500 Euro). Dieses Formular ist gerade für kleinere Unternehmen ein bürokratisches "Monster", das beweist, dass in diesem unserem Lande Steuervereinfachung und Bürokratieabbau nicht ansatzweise zu realisieren sind, was Standortvorteile anderer EU - Staaten begünstigt. Dieser Vordruck ist für Nichtspezialisten nicht leicht verständlich, so dass dringend der Rat zu erteilen sich, sich der Hilfe der steuerberatenden Berufe zu versichern, um nicht schwere Fehler zu begehen. 

Das Buch enthält einen praxisnahen Kommentar zu diesem Formular und behandelt die Fragen, was in den Vordruck gehört, wo sich Konkurrenzen zwischen den Zeilen befinden, wo Zweifelsfragen bestehen und welche Gefahrenpunkte sich jeweils ergeben. Der äußerst systematische Leitfaden ist gerade auch für Angehörige der steuerberatenden Berufe eine große Hilfe einerseits bei der Erarbeitung der Grundlagen des Vordrucks, andererseits bei deren praktischer Handhabung. Erörtert werden jedoch auch Praxisprobleme im Zusammenhang mit dem Zu - und - Abflussprinzip und der Gewinnermittlung nach § 4 III EStG.

Das Werk erleichtert den Umgang mit diesem Vordruck ungemein und bietet der Praxis zahlreiche Hilfestellungen.