Herausforderung E-Business

Home Nach oben

Ralf Hansen

 

Herausforderungen des E - Business

 

Eine Rezension zu:

Johann Höller/Manfred Pils/Robert Zlabinger (Hrsg.)

 Internet und Intranet

Herausforderung E - Business

3. Auflage

 Heidelberg: Springer, 2004, 500 S.,

ISBN 3-540-40214-4

http://www.springer.de

 

Zwar liegt die erste E-Business - Hype hinter uns, jedoch ist nicht zu verkennen, dass gerade das E-Business ein deutliches Wachstumspotential enthält. Ungeachtet der diversen dot.com- Unternehmen, die am Wegesrand liegen geblieben sind. Diesen Herausforderung müssen sich Unternehmen auch in einer kritischen Marktsituation stellen. Dieses Buch zeigt erfolgreiche Anwendungen anhand konkreter Projekte, um Impulse für weitere Projektrealisierungen zu geben. Insbesondere wird gezeigt, dass seriöse Planung und Vorbereitung einer der maßgeblichen Faktoren für unternehmerischen Erfolg ist. Die Projekte werden recht umfassend vorgestellt, um den Beispielcharakter herauszustellen. Der Fokus liegt damit auf betrieblichen Anwendungen. Unternehmen die eine Expansion im Bereich E- Business planen, soll ermöglicht werden, sich auf diese Herausforderungen insbesondere betriebswirtschaftlich vorzubereiten.

Die Medien des Internets sind aus dem Betriebsablauf nahezu aller Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Indessen müssen für das E- Business spezielle Konzepte entwickelt werden, wobei es wesentlich ist, Risiken und Erfolgsaussichten realistisch zu sehen und das Konzept permanent weiter zu entwickeln. Die zentrale Aufgabenstellung ist heute die Gestaltung unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse. Abschnitt I stellt die wesentlichen Kommunikationsdienste vor, wobei nunmehr auch mobile Techniken vorgestellt werden. Der Abschnitt konzentriert sich auf die Kernbereiche und stellt das Electronic Business neben den Data Warehouses, den Hosting Services und den betrieblichen Anforderungen an E - Shops näher vor. Für Programmierer besonders interessant ist das Kapitel über XML als lingua franca des E-Business.

Abschnitt II bringt konkrete Anwendungsbeispiele, so etwa zum "Beschaffungsmarketing im Internet" und zum "Electronic Gouvernment". Der Abschnitt III beschäftigt sich intensiv mit den Auswirkungen auf Unternehmen und Gesellschaft. So insbesondere im Hinblick auf die Analyse der Spuren der User zu kommerziellen Zwecken durch Log-Files, Cookies, Search - Engines und sonstigen Kontrollprogrammen, deren Abwehr aufwendig ist. Behandelt wird natürlich auch der wichtige Aspekt der Sicherheit im E-Business, da hier einer der maßgeblichen Problembereiche für die weitere Entwicklung liegt. Anhand einer SET-Spezifikation wird eine relativ sichere Kreditkartenabwicklung vorgestellt. Der letzte Beitrag dieses Abschnitts geht auf den Rechtsrahmen der Informationsgesellschaft näher ein. Abschnitt enthält ein umfassendes Glossar.

Der interessante Band gibt wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des E-Business.