Handels- und Gesellschaftsrecht

Home Nach oben

Ralf Hansen

Unternehmensrecht kompakt

Günter H. Roth

Handels- und Gesellschaftsrecht

mit Grundzügen des Wertpapierrechts

6. Aufl.,

Reihe: Studienreihe Jura

München: Verlag Vahlen, 2001, 444 S., DM 39,80,-

ISBN 3-8006-2661-6

http://www.vahlen.de

 

Der Band von Roth ist wohl der einzige, der das Handels- und Gesellschaftsrecht in einem Band behandelt, was bekanntlich sehr gelungen ist, zumal hier die wesentlichen Grundlagen vermittelt werden, die ein vertieftes Einarbeiten in diese interessante Materie in ausgezeichneter Weise ermöglichen. Letztlich geht das Buch von einer Konzeption aus, die das kaufmännische

 

 

Unternehmen in seinen Außen- und Innenperspektiven darstellt, wobei allerdings erhebliche Unterschiede etwa zur unternehmenssoziologischen Konzeption von Karsten Schmidt bestehen. Dies kommt insbesondere im Abschnitt über “Das kaufmännische Unternehmen” zum Ausdruck, wobei Roth indessen deutlich betont, daß der Gesetzgeber des Handelsrechtsreformgesetzes von 1998 die Grenzen teilweise verwischt hat. Nach Darlegung der Kaufmannsbegriffe, mit interessanten Ausführungen zu den “Resten” minderkaufmännischer Strukturen im HGB, geht Roth dazu über, die rechtliche Binnenstruktur des Unternehmens darzulegen, so daß nach dem Einzelkaufmann gleich die Gesellschaften erörtert werden, wobei auch steuerrechtliche Gesichtspunkte erfreulicherweise herangezogen werden. Zum Gesellschaftsrecht erfährt der Leser alles für einen Grundkurs wesentliche in einer sehr kompakten Form, die auch didaktisch überzeugt, wobei auch die Rechnungslegung überblickshaft berücksichtigt wird. Das eigentliche Handelsrecht wird unter dem Titel “Das Unternehmen im Rechtsverkehr” erst anschließend behandelt, was im Rahmen dieser Konzeption auch sinnvoll ist. Hervorzuheben sind die Ausführungen zum Firmenrecht und insbesondere auch zu §§ 25, 28 HGB. Bemängelt wurde verschiedentlich die Kürze der Darstellung des Wertpapierrechts, dessen Prüfung eher im Hintergrund steht, so daß der Student darauf angewiesen ist, sich auf möglichst knappem Raum das wesentliche Grundwissen anzueignen. Dies wird durchaus gewährleistet, wobei zu berücksichtigen ist, das es sich um einen kompakten Grundkurs handelt, dessen Aufgabe es nicht sein kann, Details zu vermitteln. Der Kurs gewinnt auch dadurch, daß über 70 Fälle behandelt und im Text gelöst werden. Auch werden zahlreiche Hinweise für die Fallbearbeitungspraxis gegeben.

Als Grundkurs für die Aneignung des Stoffes im Pflichtfach kann das Buch nur positiv beurteilt werden, da es alle wesentliche Strukturen einprägsam behandelt.