Unternehmenskrisen

Home Nach oben

 

Ein Überblick über die Bewältigung von Unternehmenskrisen 

Eine Rezension zu:

 

Jochen Blöse/Axel Kihm (Hrsg.)

Unternehmenskrisen

Ursachen - Sanierungskonzepte - Krisenvorsorge - Steuern

Erstauflage

Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2006, 326 S., 49,80 Euro

ISBN 3-503-09063-0

http://www.ESV.info/3-503-09063-0

 

Das interessante Handbuch bietet einen Überblick über mögliche Maßnahmen zur Überwindung von Unternehmenskrisen und Strategien der Krisenvorsorge. Es hat die Prävention von Krisen und deren Bewältigung gleichermaßen im Blickfeld. Die nach wie vor hohe Anzahl der Unternehmensinsolvenzen bietet Anlass genug sich als Unternehmer und dessen Berater mit der Prävention und der Bewältigung von Krisen zu beschäftigen.

Kapitel I entfaltet einen differenzierten Krisenbegriff, der zwischen strategischen -, operativen - und Liquiditätskrisen unterscheidet, um schließlich auf die Möglichkeiten einer Insolvenz einzugehen. Kap. II erörtert die Ursachen von Unternehmenskrisen, die ebenfalls differenziert angegangen werden. Die Gründe für Unternehmenskrisen sind vielfältig und können sowohl konjunktureller als auch struktureller Art sein. Liquiditätsprobleme sind eine häufige Ursache. Völlig zutreffend wird davon ausgegangen, dass allgemeingültige Aussagen über Krisenursachen nicht getroffen werden können.

Kap. III geht eingehend auf Sanierungskonzepte ein und geht davon aus, dass die Maßnahmen zur Überwindung von Unternehmenskrisen so einzelfallbezogen sein müssen, wie es deren Ursachen sind. Um dies transparent zu machen, wird zunächst auf die typischen Arbeitsfelder eines Sanierers eingegangen, um sodann auf typische Problembereiche einzugehen, wie der Lösung von Liquiditätsproblemen. Dabei werden auch die maßgeblichen Rechtsrisiken beschrieben.

Kap. IV analysiert primär Managementfehler und beschreibt in diesem Zusammenhang auch die Haftungsrisiken für das Management sowie die Anforderungen an das Management bei einer Krisenbewältigung mit praktischen Hinweisen. Kap. V stellt einzelne Maßnahmen zur Überwindung von Unternehmenskrisen dar, die typischen Problemlagen folgen und insbesondere Liquiditätsprobleme im Auge haben. Das Kap. VI geht eingehend auf die Möglichkeiten einer Sanierung nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ein, während Kap. VII  die Krisenvorsorge behandelt und auf die Implementierung von spezifischen Controllinginstrumenten eingeht. Das sehr ausführliche Schlusskapitel behandelt nahezu alle praxisrelevanten Facetten der Unternehmenssanierung aus steuerrechtlicher Sicht.   

Der Werk bietet eine sehr interessante Übersicht über die Kernprobleme der Unternehmenssanierung und ist für alle damit Befassten und Interessierten eine unverzichtbare Informationsquelle.