ZV - Klausuren

Home Nach oben

Christian Alexander Börsch

 

Klausuren im Zwangsvollstreckungsrecht

 

Eine Rezension zu:

 

Rolf Lackmann/ Johannes Wittschier

Die Klausur im Zwangsvollstreckungsrecht

mit Insolvenzrecht

 

2. Neuauflage

Verlag Franz Vahlen München 2005, 217 Seiten, € 15,-

ISBN 3-8006-3178-4

http://www.beck.de

 

Das vorliegende Buch der beiden Autoren - Richter und Arbeitsgemeinschaftsleiter - will eine Lücke in der zwangsvollstreckungsrechtlichen Literatur schließen. Examensorientiert legen die Autoren die wichtigsten klausurrelevanten Themen der Zwangsvollstreckung in Form von Klausuren dar.

Das Buch enthält Ausführungen zur Klauselerinnerung, einstweiligen Verfügung, zum Klauselverfahren bis hin zu einem eigenen Abschnitt über das Insolvenzrecht.

In jedem Kapitel werden die prozessbezogenen Voraussetzungen eines Rechtsbehelfes sowie materielle Probleme aufgezeigt, abgerundet durch Tipps zur Tenorierung und Kostenfragen.

An jedes Kapitel schließt sich eine Klausur an, die sich – für den Referendar erfreulich – inhaltlich an der Rechtsprechung und der h.M. orientiert. Die Klausuren werden insgesamt gut gelöst, auch weiterführende Literaturhinweise fehlen nicht. Negativ zu bemerken ist nur, dass das eine oder andere Problem sehr oberflächlich behandelt wird, in der Examensklausur wäre die Problembehandlung wohl zu oberflächlich.

Fazit: Ein unterm Strich gelungenes Buch, dass nicht nur für Referendare, sondern auch für Studenten gewinnbringend genutzt werden kann. Der Preis ist mit 15 Euro absolut vertretbar.